Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Bachelor » B.A. Frühpädagogik » Zielgruppen & Qualifikationsziele

Zielgruppen & Qualifikationsziele

Zielgruppen des Studiengangs

NEU:

Bisher war der Verbundstudiengang Frühpädagogik nur für staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher zugänglich. Ab dem WS 2017/2018 steht er ALLEN, die berufs- und ausbildungsbegleitend einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im Bereich der Pädagogik der frühen Kindheit erwerben wollen, offen.

Anwendungsgebiete

AbsolventInnen des Verbundstudiengangs Frühpädagogik können Führungs- und Leitungsaufgaben in Tageseinrichtungen für Kinder übernehmen. Weiter können sie als Fachkraft in sozialpädagogischen/ therapeutischen Kinder- und Jugendwohngruppen, Schulen, Freizeiteinrichtungen oder in der Aus-, Fort- und Weiterbildung tätig werden.

Qualifikationsziele

Die Bedeutung der frühen Kindheit als Lebensphase, die entscheidenden Einfluss auf die Bildungswege junger Kinder hat, ist heute unumstritten. Neuere Erkenntnisse aus der Forschung zu frühkindlichen Lern- und Bildungsprozessen und das durch Rechtsansprüche massiv erhöhte Betreuungsangebot haben in den letzten Jahren den Aufgabenbereich für Erzieherinnen und Erzieher in Kindertageseinrichtungen stark beeinflusst und stellen diese vor neue Herausforderungen.

Um diesen komplexen Anforderungen gerecht werden zu können, eröffnet der Bachelorstudiengang Frühpädagogik den Studierenden eine akademische Ausbildung im Bereich der Frühpädagogik, die sie den aktuellen Herausforderungen entsprechend für die Arbeit mit jungen Kindern qualifiziert.