Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Bachelor » B.Eng. Kunststofftechnik » Zielgruppen & Qualifikationsziele

Zielgruppen, Anwendungsgebiete & Qualifikationsziele

Zielgruppen des Studiengangs

1.   Berufstätige im Bereich der Technik und der Fertigung

2.   Auszubildende, die parallel ein Studium beginnen möchten

Anwendungsgebiete

NRW zählt mit zu den bedeutenden Industriestandorten in Deutschland. Schwerpunkte sind neben der Kfz-Zulieferindustrie mit einem hohen Anteil an Fertigungstechnikkomponenten insbesondere auch die kunststoffverarbeitende Industrie („Kunststoffland NRW“) und die Automatisierungstechnik. Bei diesen Unternehmen besteht ein sehr hoher Bedarf an Hochschulabsolventen mit spezifischer Ausrichtung für die überwiegend mittelständisch geprägte Kunststoffindustrie in unserem Raum. Der Studiengang bietet eine zukunftsweisende und den Anforderungen der Industrie entsprechende Ausbildung und eignet sich vor allem in folgenden Anwendungs- bzw. Einsatzgebieten (sowohl bei technischem als auch bei  kaufmännischem Schwerpunkt des Studiums):

  • Produktion Kunststoffverarbeitender Unternehmen
  • Forschung & Entwicklung (F&E) bei Endabnehmern und Rohstoffherstellern
  • Projektleitung und F&E bei Maschinen- und Peripheriegeräteherstellern sowie Formbaubetrieben
  • Tätigkeiten bei Forschungs-, Prüf-, und Bildungseinrichtungen

Qualifikationsziele

Der Arbeitsmarkt verlangt heute Mitarbeiter, die fachlich kompetent sind, vernetzt denken und integrativ handeln. Außerdem werden auch ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein, das schnelle Einarbeiten in stets neue Aufgaben und das Erarbeiten zielorientierter Problemlösungen immer wichtiger. Ziel des Verbundstudiengangs Kunststofftechnik ist es, den Studierenden durch beste Betreuung all diese Fähigkeiten zu vermitteln und so beste Chancen für die Weiterentwicklung im Beruf zu eröffnen. Die Studierenden erwerben während des Studiums Kompetenzen für anspruchsvolle Tätigkeiten im Bereich der Ingenieurwissenschaften, speziell der Kunststofftechnik. Das Studium vermittelt die im Beruf erforderlichen Inhalte und Methoden sowie notwendige überfachliche Kompetenzen bzw. Schlüsselqualifikationen.

Fachliche Qualifikationsziele sind das Aneignen von Kenntnissen im Materialverhalten von Kunststoffen, der Produkt- und Formentwicklung, der Verarbeitungstechnik und der Simulations- und Messtechnik.