Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

Module

 

Näheres zu den einzelnen Modulen können Sie dem Modulhandbuch entnehmen.

 

Home » Bachelor » B.Eng. Maschinenbau » Schwerpunkte & Module

Schwerpunkte und Module

Das Studium Maschinenbau ist eine vorrangig praxisorientierte Ausbildung. Im Studium sollen die Studierenden unterschiedliche Fähigkeiten und Kompetenzen entwickeln, um nach dem Studium in der Lage zu sein, Probleme in der Berufspraxis selbstständig zu erkennen und mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren und adäquat lösen zu können.

Die besondere Praxiszusammenarbeit im Verbundstudiengang Maschinenbau äußert sich u.a. darin, dass Probleme aus der Praxis der Verbundstudierenden exemplarisch in die Lehre eingebunden bzw. im Rahmen von anspruchsvollen Praxisprojekten und Abschlussarbeiten bearbeitet werden. Mit der Integration der zum Teil umfangreichen Berufserfahrung und weitreichenden Praxiskompetenzen der Studierenden in Studium, Lehre und Forschung, wird ein wesentlicher Beitrag zur wechselseitigen Durchdringung von Wissenschaft und Praxis geleistet.

Der Maschinenbau zählt zu den klassischen Studiengängen der Ingenieurausbildung. Im Verbundstudiengang Maschinenbau an der Fachhochschule Südwestfalen werden anwendungsbezogene ingenieurwissenschaftliche Inhalte aus dem Bereich Maschinenbau/Fertigungstechnik vermittelt. Daneben sind insbesondere Aspekte der Kostenreduzierung, der Produktivitätssteigerung und der Qualitätssicherung wichtig. Die Absolventinnen und Absolventen sollen befähigt werden, ingenieurmäßige Methoden bei der Analyse technischer Vorgänge anzuwenden, praxisgerechte Problemlösungen zu erarbeiten und dabei auch außerfachliche Bezüge zu beachten. Die Studieninhalte im Einzelnen wurden in den Grundsätzen mit Vertretern der regionalen Unternehmen abgestimmt.

Die Module des Studiengangs lassen sich unterteilen und beschreiben in Grundlagenmodule sowie anwendungsorientierte Basismodule. Alle Module sind so angelegt, dass die Studierenden das nötige Grundlagen- und/oder Fachwissen für eine selbstständige Tätigkeit im Beruf erwerben. Die Vermittlung von Methoden und Theorien sowie die für deren Anwendung notwendige Qualifikation und Kompetenz führt zu einer umfassenden Berufsvorbereitung.

In den ersten fünf Semestern, dem sogenannten Grundstudium, stehen folgende Grundlagenfächer auf dem Programm:

  • Mathematik
  • Technische Mechanik
  • Konstruktionselemente
  • Werkstoffkunde
  • Physik
  • Chemie
  • Strömungslehre
  • Technische Thermodynamik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • CAD

Im daran anschließenden Hauptstudium werden die Kenntnisse in den verschiedenen Anwendungsgebieten vertieft und erweitert. Durch die Auswahl eines Fächerblocks kann entsprechend den persönlichen Neigungen oder beruflichen Anforderungen ein Schwerpunkt in den folgenden Bereichen gesetzt werden:

  • Kunststofftechnik
  • Umformtechnik
  • Zerspanungstechnik

Näheres zu den einzelnen Modulen können Sie dem Modulhandbuch entnehmen.