Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Master » MBA Betriebswirtschaft für New Public Management » Zielgruppe & Qualifikationsziele

Zielgruppen & Qualifikationsziele

Zielgruppen des Studiengangs

Beamte und Angestellte in der öffentlichen Verwaltung oder in Non-Profit-Organisationen, die eine höhere Führungsposition anstreben und dazu notwendige betriebswirtschaftliche und soziale Kompetenzen ausbauen möchten.

Anwendungsgebiete

Absolventen des Studiengangs werden Fachleute für Reformen sein, die als Führungskräfte die Bedeutung von komplexen Reformprogrammen einordnen, implementieren und evaluieren können. Als Spezialisten für Veränderungsprojekte – auch im Lichte internationaler Reformen – umfasst ihr Aufgabenspektrum die begleitende Anwendung geeigneter Controlling- und Personalmanagementinstrumente sowie angemessener Strategien des E-Government und des Projekt- und Change Managements.

Qualifikationsziele

Ziel des Studiums ist die Vermittlung von Handlungskompetenzen. Neben betriebswirtschaftlichen Fachkompetenzen werden Methoden-/Selbst- und Sozialkompetenzen entwickelt, die zur Übernahme von Führungspositionen befähigen. Deshalb ist ein überdurchschnittliches Engagement der Studierenden gefordert – was in der Praxis bedeutet, dass die Fähigkeit zum Selbstmanagement im Fernstudienanteil und die Leistungsbereitschaft zum vernetzten und integrativen Denken und Handeln in den Präsenzveranstaltungen und Gruppenarbeiten unbedingt erforderlich sind.

Das Studium vermittelt die in der Berufs- und Arbeitswelt erforderlichen fachlichen Inhalte und aktuellen Methoden sowie die für Führungsaufgaben notwendigen überfachlichen Schlüsselkompetenzen. Die MBA BFN-Konzeption beruht auf dem folgenden Kompetenzframework, die die allgemeine Kompetenzgliederung von Fach-, Methoden- und Sozial- sowie Selbstkompetenz profilbezogen ausdifferenziert:

Funktionsbezogene Kompetenz

  • I Kompetenz für Internationales Public Management
    • 1 Beachtung internationaler Entwicklungen
    • 2 Interkulturelle Anpassungsfähigkeit
  • II Allgemeine Management Kompetenz
    • 3 Entwicklung strategischer Visionen
    • 4 Organisationspotentiale entwickeln
    • 5 Pro-aktives unternehmerisches Wirken
  • III Kernkompetenz der Funktion
    • 6 Controlling und Finanzmanagement
    • 7 Organisationsentwicklung
    • 8 Andere Funktionen

Generische Kompetenz

  • I Interpersonelle Kompetenz
    • 1 Führungsfähigkeit
    • 2 Kommunikationsfähigkeit
    • 3 Kooperationsfähigkeit
  • II Zielorientierungskompetenz
    • 4 Analysefähigkeit und Informationsbeschaffung
    • 5 Kreative Problemlösung
    • 6 Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • III Intrapersonelle Kompetenz
    • 7 Lern- und Entwicklungsfähigkeit
    • 8 Ethische Verantwortlichkeit