Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » 15 Jahre Verbundstudium der Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens – Berufsbegleitendes Studienangebot feiert Jubiläum.

15 Jahre Verbundstudium der Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens –  Berufsbegleitendes Studienangebot feiert Jubiläum.

Meldung vom 10.November 2009

Zum 15-jährigen Bestehen des Verbundstudiums hatten die Fachhochschulen in  Nordrhein-Westfalen am 10. November 2009 nach Hagen eingeladen. Im Audimax der Fachhochschule Südwestfalen erwartete die fast 300 geladenen Jubiläumsgäste – darunter zahlreiche VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft, ProfessorInnen und AbsolventInnen –  ein interessantes Programm, bei dem auch Staatssekretär Dr. Michael Stückradt ein Grußwort an die Anwesenden richtete. Herr Dr. Stückradt unterstrich für das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie das innovative didaktische Konzept des Verbundstudiums: „Die kontinuierliche und praxisnahe Weiterbildung neben dem Beruf folgt genau dem Trend zum lebenslangen Lernen passt auch bildungspolitisch besser denn je in unsere Zeit. Das Verbundstudium ist somit ein zukunftsweisendes Modell.“  

Prof. Dr. Joachim Metzner (Präsident der FH Köln), Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff (Präsidentin der FH Bielefeld), Dr. Michael Stückradt (Staatssekretär im MIWFT NRW) Prof. Dr. Jutta Rump (Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability) Prof. Dr.-Ing. Claus Schuster (Präsident der FH Südwestfalen)

Von links nach rechts: Prof. Dr. Joachim Metzner (Präsident der FH Köln),
Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff (Präsidentin der FH Bielefeld),
Dr. Michael Stückradt (Staatssekretär im MIWFT NRW)
Prof. Dr. Jutta Rump (Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability)
Prof. Dr.-Ing. Claus Schuster (Präsident der FH Südwestfalen)
Foto: Sabine Faust

Verbundstudium ermöglicht Flexibilität in Lebens- und Karriereplanung. 

Auch die anerkannte Expertin für Personalmanagement Prof. Dr. Jutta Rump vom Institut für Beschäftigung & Employability in Ludwigshafen teilte diese Ansicht. In ihrem Impulsvortrag skizzierte die renommierte Wissenschaftlerin die Megatrends der „Arbeitswelt von Morgen“ und die Veränderungen, die sich zum Beispiel durch Bevölkerungsalterung oder Globalisierung ergeben. Für Arbeitnehmer bedeute dies insbesondere, dass jeder einzelne stets „in Bewegung bleiben“ und in die eigene berufliche Entwicklung investieren müsse. Flexibilität sei gefragt. Anforderungen, die das Verbundstudium als „Kombination von Studium und Beruf“ optimal erfüllen kann. 

Weiterer Höhepunkt der 15-Jahr-Feier war eine Multimediapräsentation, die die Gäste  auf eine virtuelle „Reise“ durch das Verbundstudium einlud. Dabei veranschaulichte die Geschichte einer Studentin das Leben im und mit dem Verbundstudium. Auf reges Interesse stieß darüber hinaus der „Erfolgsdialog“, bei dem je ein Vertreter aus Unternehmen und Hochschule sowie ein Absolvent über Vorteile, Chancen und Zukunftspotenziale des Verbundstudiums diskutierten und informierten. Zum Abschluss hatten die Teilnehmer noch ausreichend Gelegenheit, sich sehr angeregt über die Vorteile des berufsbegleitenden Verbundstudiums auszutauschen.