Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » All Stars-Sieg

All Stars-Sieg

Mit einem All Stars-Sieg endete in diesem Jahr das 16. Beachvolleyballturnier der Verbundstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Technische Betriebswirtschaft der Hochschule Bochum und der Fachhochschule Südwestfalen. Insgesamt hatten sich sieben Mannschaften mit 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmern angemeldet, um Ende Juli im Beachcenter Witten-Heven um den begehrten Siegerpokal zu spielen. Wie auch in den vergangenen Jahren setzten sich die verschiedenen Teams aus Studierenden, Ehemaligen und Lehrenden zusammen. Doch dieses Mal war es so knapp wie nie!

Alle sieben Teams gingen hochmotiviert an den Start, einige von ihnen waren die alt bekannten Gruppen wie die erfahrenen „Cape Town  Boys“, die bereits seit 10 Jahren aktiv dabei sind, die Vorjahressieger „Butter bei die Fische“, das Dozententeam „Drill Instructor“ oder auch das All Stars-Team.

Nach sieben Runden, in denen jeweils auf drei Feldern immer zwei Mannschaften parallel gegeneinander spielten, sollte das Ergebnis so eng wie nie zuvor sein. Jedes Team gewann mindestens zwei seiner Spiele, der Abstand zwischen Sieger und Verlierer machte teilweise nur einen Punkt aus. Schließlich gewann das All Stars-Team punktgleich vor den Cape Town Boys mit lediglich der besseren Balldifferenz das diesjährige Turnier. Auch vom vierten bis zum letzten Platz herrschte Punktgleichheit, die Leistungen waren also sehr ausgeglichen.

„In diesem Jahr war ich wieder mit meinen KollegInnen als „Drill Instructor“ dabei“, lacht Michaela Rothhöft, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin den Verbundstudiengang B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Südwestfalen betreut, „so gern hätten wir endlich mal gewonnen. Doch auch in diesem Jahr haben wir es trotz jeder Menge Spaß nicht geschafft. Wir werden es einfach nächstes Jahr wieder versuchen!“ Schließlich belegte sie mit ihrem Team den vorletzten Platz.

Die Vorjahressieger und Sieger aus 2014, das Team „Butter bei die Fische“, erreichte dieses Mal leider nur den letzten Platz. Als Gruppe bestens eingespielt und nicht zu demoralisieren, feierten sie sich trotzdem wie die Sieger.

Kurios ist auch die Geschichte der diesjährigen Sieger-Mannschaft, denn das All Stars-Team hatte sich erst am Morgen des Turniers überhaupt angemeldet, was eigentlich so nicht geplant war. So mussten schnell noch Spielpläne umgeschrieben und geändert werden. Am Ende hieß es dann „Herzlichen Glückwunsch“ an die All Stars!

„Für uns war es in diesem Jahr leider so richtig knapp“, erklärt Eveline Stolarski von den zweitplatzierten „Cape Town Boys“, „denn im direkten Vergleich mit den Siegern haben wir sogar gewonnen. Aber wir freuen uns über unseren zweiten Platz, haben das richtig gefeiert und werden bestimmt auch im nächsten Jahr wieder versuchen zu gewinnen. Das Beachvolleyballturnier macht einfach total viel Spaß, weil wir uns neben dem Spiel untereinander auch immer besser kennenlernen!“

Nach der Siegerehrung ging es für alle Teams noch zum Essen in den nahe gelegenen Jever Krog, wo bei gemütlichem Beisammensein bis spät in die Nacht gelacht, Geschichten ausgetauscht und gefeiert wurde. Und so hoffen alle Mannschaften auf ein fröhliches Wiedersehen und eine neue Chance im Jahr 2018!