Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » „Automotive Industry“ im Wandel

„Automotive Industry“ im Wandel

Im Rahmen des berufsbegleitenden MBA-Verbundstudiengangs der Technischen Betriebswirtschaft an der FH Bielefeld startete Anfang Oktober eine Gruppe von 14 Studierenden unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Uphaus mit dem Kleinbus in Richtung Süddeutschland. Für die kommenden drei Tage standen Betriebsbesichtigungen bei namhaften Automobilzulieferern und dem Permiummarkenhersteller BMW auf dem Programm, um die aktuellen rasanten, technologischen Entwicklungen in der Automotive Industry „live“ erleben zu können. Im Anschluss an die Exkursion sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Erfahrungen im Modul „Managementsysteme“ sinnvoll einbringen. Neben der fachlichen Ebene waren auch kulturelle Einblicke in die Herstellung fränkischer Weine sowie die Stadtgeschichte Münchens im 12. Jahrhundert Bestandteil der Exkursion.

1. Tag: Pirelli Deutschland, Breuberg

Erster Stopp der Reise war das Pirelli-Werk im Odenwald. Dort konnten die Studierenden entlang des Fertigungsprozesses die Reifenproduktion bei Pirelli Deutschland, dem exklusiven Lieferanten der Formel 1, erleben – und zwar auf traditionelle wie auch auf zukunftsorientierte Weise. Der Gruppe wurden alle Schritte der Fertigung gezeigt: Von der Mischung des besonderen Rezepts „Rohmaterial“ über die Aufbringung des Stahlgürtels bis hin zur Erzeugung des Profils in der „Heizung“ wurden alle Details demonstriert und erläutert. Dabei lernten die Studierenden u.a. den unterschiedlichen Geruch von jungem, mittelaltem und altem Kautschuk und die wenig angenehmen Arbeitsbedingungen an den hitzeausstrahlenden Backöfen kennen. Zum Abschluss konnten die Studierenden einen Blick auf das innovative Automatisierungskonzept MIRSTM  werfen, das wie eine Art „Minifabrik” extrem flexibel und autonom in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugherstellers komplette Reifen produzieren kann.

2. Tag: ZF Friedrichshafen AG, Standort Schweinfurt

Nach einer Übernachtung in Würzburg ging es am nächsten Morgen zu ZF in Schweinfurt. Die Division Antriebstechnik der ZF Gruppe, ehemals Sachs, fertigt dort Pkw-Automatgetriebe, Achsgetriebe, Drehmomentwandler und Pkw-Kupplungen. Die Exkursionsgruppe konnte dort einen exklusiven Einblick in die moderne Technologie der Hybridmodulfertigung gewinnen. Die Hybridgetriebe und Hybridkomponenten werden aktuell in den Serienfahrzeugen BMW AcitveHybrid 5, Audi Q5 hybrid quattro, VW Jetta Hybrid und im Mercedes-Benz S 400 Hybrid verbaut. Mit diesen Neuentwicklungen stellt sich ZF gut für die Zukunft auf, da es nach Einschätzung von Dr. Ralf Kubalczyk, Leiter Entwicklung Hybridgetriebe bei ZF, um das Jahr 2030 so viele Hybridfahrzeuge im Einsatz sein werden, dass sie den Hauptanteil des CO2-Einsparpotenzials von Automobilen tragen.

3. Tag: BWM Werk, München / Driving Academy Maisach

In München angekommen ging es am dritten Tag in die BWM-Welt, wo sich die Studierenden die aktuellen BMW-Modelle anschauen und testsitzen konnten. Bei der Führung durch das Werk München erhielten die Studierenden Einblicke in die vollautomatisierten Prozesse im Presswerk, in der Karosseriefertigung und der Lackiererei und konnten entlang der Montagelinie die ca. 450 Mitarbeiter im Einsatz sehen. Getreu dem Slogan „Freude am Fahren“ stellten die Studierenden im Anschluss auf der BMW Driving Academy in Maisach ihr Fahrkönnen in den aktuellen BWM M1er und 3er Modellen unter Beweis. Dort gab es für jeden praktische Fahrtipps von erfahrenen Instruktoren sowie theoretische Grundlagen und einige Fahrübungen zur Notbremsung und Unter- und Übersteuerung als Basis des sicheren Fahrens im täglichen Straßenverkehr.

„Es war eine sehr interessante Reise, die vor allem unsere berufstätigen Studierenden intensive Einblicke in andere Unternehmen gewährt hat, die sonst in der Form so nicht möglich gewesen wären“, fasst Prof. Dr. Uphaus seine Erlebnisse der Exkursion zusammen.

Weitere Informationen zum Verbundstudiengang MBA Technische Betriebswirtschaft finden Sie hier.