Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » Beste Idee gewinnt

Beste Idee gewinnt

Im Rahmen des Verbundstudiengangs B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen der Fachhochschule Südwestfalen und der Hochschule Bochum führen die Studierenden gleich zu Studienbeginn im Seminar „Projektmanagement“ ein Projekt praxisnah durch – von der Planung der einzelnen Projektphasen, der Kostenaufstellung, Entwicklung eines Marketingplans bis hin zur Erfolgskontrolle.

In diesem Jahr konnten die Studierenden das erste Mal selbst ihre Themen wählen. „In der Vergangenheit war die Aufgabe in der Regel, eine Semesterparty zu organisieren. Dieses Mal wollten wir die Studierenden durch die freie Themenwahl zu mehr Kreativität motivieren“, erklärt Serdar Kutlu die neue Aufgabenstellung und ergänzt erfreut, „Es sind sehr innovative Projekte konzipiert worden.“

Seminarstart war Anfang November 2014 mit einer Informationsveranstaltung. Danach hatten die Studierenden gut 2 Monate Zeit, ihre Themen einzureichen, die Projektziele und die Zuständigkeiten in der Gruppe zu definieren und die Projektarbeit zu erstellen.

Die insgesamt acht verschiedenen Gruppen mit maximal 14 Studierenden wählten Themen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten aus: Von der Gründung eines Car-Sharing-Unternehmens, der Einrichtung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge an Bahnhöfen der Deutschen Bahn, über die Schaffung eines Betriebskindergartens bis hin zur Planung eines Charity-Spendenlaufs gingen die Konzepte, die eindrucksvoll untermauerten, in wie vielen Bereichen gutes Projektmanagement gefordert ist.

Auch wenn das inhaltliche Fachwissen erst später im Studium vermittelt wird, konnten die gewählten Projekte von den Studierenden selbständig in ihren Gruppen gelöst werden. Ziel dieser Vorgehensweise ist die Förderung des selbständigen Arbeitens sowie ein intensives Kennenlernen unter den Studierenden schon zu Beginn des Verbundstudiums. „Alle Projektteilnehmer studieren berufs- bzw. ausbildungsbegleitend und verfügen so über berufliche Erfahrungen, die sie in das Projekt einbringen können. So entstehen meistens hervorragende Ergebnisse“,  erklärt Dipl.-Wirtschaftsingenieurin Monika Barutta, die das Seminar gemeinsam mit Dipl.-Wirtschaftsinformatiker und Dipl.-Wirtschaftsingenieur Serdar Kutlu von der FH Südwestfalen betreute und den Studierenden mit Rat und Tat zur Seite stand.

Schließlich wurden sämtliche Ergebnisse auf einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung präsentiert. Von allen Teilnehmern mit Applaus zum Siegerteam 2015 erklärt wurde die Gruppe „Charity“, die einen Spendenlauf organisieren und das Geld an eine karitative Einrichtung spenden will. „Unser Primärziel ist es, möglicherweise Fachhochschulen, Universitäten und Schulen zu einem ähnlichen Konzept zu bewegen“, erläutert Thorsten Betten vom Siegerteam den Hintergrund des gewählten Themas, „Es hat viel Spaß gemacht, dieses Thema auszuwählen und durchzuplanen. Jetzt überlegen wir, wie der Spendenlauf, z.B. mit Unterstützung der Fachhochschule, tatsächlich auch in die Realität umgesetzt werden kann. Denn unser Sekundärziel ist es, eine Spende von mindestens 5.000,00 Euro zu gewinnen. Wir hoffen, dass wir bald einen geeigneten Termin finden, dann auch möglichst viele Sportbegeisterte teilnehmen und wir eine schöne Summe an die karitative Einrichtung unserer Wahl weiterleiten können!“