Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » Erfolgreich + informativ: jobmesse Düsseldorf

Erfolgreich + informativ: jobmesse Düsseldorf

Am 22. und 23. März 2014 kamen rund 11.300 Besucherinnen und Besucher zur jobmesse nach Düsseldorf. Mehr als 130 potenzielle Studieninteressierte nutzten die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch, um sich ausführlich über das Verbundstudium im Allgemeinen, die Karriereperspektiven, die verschiedenen Bachelor- und Master-Studiengänge und die Herausforderungen eines berufs- bzw. ausbildungsbegleitenden Studiums zu informieren.

Dabei wurden Fragen zur Machbarkeit des Studiums neben dem Beruf geklärt, Inhalte und Möglichkeiten der Studiengänge diskutiert und verschiedene Szenarien durchgespielt. „Es gibt immer mehr Menschen in den unterschiedlichen Altersgruppen, die sich für eine Weiterbildung bzw. ein Studium neben dem Beruf oder der Ausbildung interessieren. Das freut uns sehr, da das Verbundstudium mit seinem umfangreichen und praxisnahen Angebot an den verschiedenen Fachhochschulen hier in NRW eine hervorragende Möglichkeit der Qualifizierung bietet“, erklärt Dieter Pawusch, Geschäftsführer des Instituts für Verbundstudien.

Spitzenreiter unter den Studiengängen war auch in diesem Jahr der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft, eng gefolgt von Frühpädagogik und den zahlreichen technischen Studiengängen. Besonders nachgefragt wurde in diesem Jahr die Möglichkeit, ein Verbundstudium als duales Studium einzusetzen. „Wir stellen fest, dass die ausbildungsbegleitende Variante immer beliebter wird und auch insgesamt ein neues Bewusstsein für Lernen während des Arbeitslebens entsteht.“, ergänzt Dipl.-Soz.-Wiss. Andreas Dordel von der Studienberatung am Institut für Verbundstudien in Hagen.   

Für all diejenigen, die die jobmesse in Düsseldorf verpasst haben und sich trotzdem näher über das Verbundstudium informieren möchten, steht die Studienberatung mit den beiden MitarbeiterInnen M.A. Anna Block und Dipl.-Soz.-Wiss. Andreas Dordel bei Fragen gern telefonisch unter 02331 / 9330 - 909 oder nach Absprache auch in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.