Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » Exkursion der Verbundstudiengänge Betriebswirtschaft/Wirtschaftsrecht der Fachhochschule Südwestfalen zu C.D. Wälzholz

Exkursion der Verbundstudiengänge Betriebswirtschaft/Wirtschaftsrecht der Fachhochschule Südwestfalen zu C.D. Wälzholz in Hagen am 10.01.2013

Im Rahmen des Lehrgebiets Arbeitsrecht im fünften Semester besuchten Studierende der berufsbegleitenden Studiengänge Betriebswirtschaft/Wirtschaftsrecht das Unternehmen C.D. Wälzholz in Hagen.
Das stahlverarbeitende Unternehmen C.D. Wälzholz hatte Herrn Prof. Dr. jur. Frank Hohmeister, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und die Studierenden eingeladen, das Unternehmen zu besichtigen und die Thematik „Code of Conduct“ (betrieblicher Verhaltenskodex) aufzugreifen.

Nach der Begrüßung durch Herrn Michael Bösebeck, Frau Anna Tomas und Herrn Martin Grotthaus wurden die Besucher durch die Produktion geführt. In kleinen Gruppen erfuhren die Gäste, wie komplex die Fertigung von Kaltband, Bandstahl und Elektroband ist. Über das Walzen und Schneiden bis hin zum vollautomatischen Hochregallager konnten die Studierenden die Anlagen besichtigen, die das Material nimmt, bis es z.B. zu einer Skikante oder Produkten der Automobil- und Elektroindustrie verarbeitet werden kann.

Nach der Produktionsbesichtigung erläuterte Herr Grotthaus den Studierenden eine Aufgabenstellung zur Thematik einer kundenseitigen Verpflichtungserklärung. Was ist etwa zu tun, wenn ein Kunde des Unternehmens die Unterzeichnung einer solchen Verbindlichkeitserklärung verlangt? Was bedeutet dies für das Unternehmen und die Lieferbeziehungen? Hat dies evtl. auch Auswirkungen auf die Arbeitsverhältnisse der Mitarbeiter des Unternehmens?
Danach durften die Studierenden in kleinen Gruppen Aufbau und Kernpunkte eines möglichen Konzepts entwerfen und das weitere Vorgehen ausarbeiten. In den Arbeitsgruppen wurde über Inhalte, Reichweite aber auch Umsetzung und Implementierung eines betrieblichen Verhaltenskodex als eine mögliche Antwort auf kundenseitige Verpflichtungserklärungen diskutiert. Im Anschluss präsentierten die Studierenden ihre Ergebnisse.

Prof. Dr. Hohmeister lobte die klare Struktur der Präsentationen seiner Studierenden und fasste die gelungene Exkursion mit den Worten zusammen: „Die Studierenden haben mit ihren Vorträgen gezeigt, dass sie ausgezeichnet in der Lage sind, ihre bereits im betrieblichen Alltag gesammelten beruflichen Erfahrungen im Rahmen ihres Studiums zu verwerten und geeignet umzusetzen“. Auch die Unternehmensvertreter von C.D. Wälzholz freuten sich über die gelungene Exkursion und betonten die hohe Bedeutung einer weiterhin engen Zusammenarbeit mit der FH Südwestfalen.