Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Master » M.A. BWL - Asienmanagement » Voraussetzungen, Bewerbung & Gebühren

Voraussetzungen, Bewerbung & Gebühren

Zulassungsvoraussetzung

Zulassungsvoraussetzung für den Masterverbundstudiengang BWL – Asienmanagement (M.A.) ist der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Studiums mit Diplom- oder Bachelorabschluss (210 Credits) in einem wirtschaftswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen oder wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Studiengang. BachelorabsolventInnen, die weniger als 210 Credits vorweisen, können die fehlenden Credits während des Studiums nachholen.

Studienbewerberinnen und -bewerber, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Bildungseinrichtung erworben haben, müssen zusätzlich ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen, z. B. über einen erfolgreich absolvierten anerkannten Test wie TestDaF 4-4-4-4, Goetheinstitut C1, Telc GmbH C1 oder DSH 2 oder über einen gleichwertigen Nachweis.

Bewerbung

Bewerbungen sind direkt an die Hochschule Ruhr West zu richten. Die Bewerbungsfrist endet in der Regel am 15.2. (SoSe) sowie dem 15.8. (WiSe) des Jahres. Bezüglich einer möglichen Änderung der Bewerbungsfristen halten Sie sich bitte über die Webseiten der anbietenden Hochschulen auf dem Laufenden! Näheres zur Bewerbung erfahren Sie bei der Studienberatung des IfV NRW und bei den Studierendensekretariaten der Fachhochschulen. AnsprechpartnerInnen

Beiträge und Gebühren

Es fallen die üblichen Immatrikulations- und Rückmeldegebühren der Hochschule Ruhr West von zur Zeit € 311 ,62,- pro Semester an. Zzgl. ist eine Materialbezugsgebühr von ca. € 110,- pro Semester zu entrichten. (Stand Mai 2018) Näheres erfahren Sie bei den Studierendensekretariaten der Fachhochschulen.