Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Master » MBA Management für Ingenieur- und Naturwissenschaften » Zielgruppen & Qualifikationsziele

Zielgruppen & Qualifikationsziele

Zielgruppen des Studiengangs

Der weiterbildende Verbundstudiengang Management für Ingenieur- und Naturwissenschaften (MBA) richtet sich an die Gruppe der berufstätigen IngenieurInnen und NaturwissenschaftlerInnen, die eine höhere Führungsposition anstreben oder ausbauen und die hierfür notwendige betriebswirtschaftliche und soziale Kompetenz erwerben möchten.

Primäre Zielsetzung des Masterstudiengangs ist es dabei, die Interdisziplinarität und Vernetzung zwischen Technik (Berücksichtigung der Vorerfahrung aus beruflicher Tätigkeit und Erststudium), Betriebswirtschaft, Management & sozialer Kompetenz, Führungs- und Leadership weiter auszubauen und dadurch IngenieurInnen und NaturwissenschaftlerInnen auf Managementaufgaben in mittlerer und höherer Führungsebene vorzubereiten.

Berufsfelder

Das Berufsspektrum der Absolventinnen erstreckt sich von der Geschäftsführung eines Unternehmens über die Leitung von Entwicklungsabteilungen, des Produktmanagements und des technischen Vertriebs, bis hin zur Bau- und Projektleitung sowie Leitung des Betriebsingenieurwesens in großen technisch orientierten Konzernen. Die Haupteinsatzgebiete der AbsolventInnen liegen in den Tätigkeitsfeldern Projektmanagement, Produktionsmanagement, Logistik, Materialwirtschaft, Einkauf sowie im Marketing, Vertrieb und im Controlling. AbsolventInnen des Studiengangs sind in der Industrie, im Industriegütersektor, im Dienstleistungssektor und Handel in den Branchen Automobil und Automobilzulieferer, Elektrotechnik, Bau/Maschinenbau, Metall, Energie und Telekommunikation tätig.

Qualifikationsziele

Die Rolle des Führungspersonals in Unternehmen erfährt einen Wandel hin zu höher qualifizierten Tätigkeiten mit steigender Verantwortung und mehr Entscheidungskomplexität (simultane Berücksichtigung technischer und betriebswirtschaftlicher Einflussfaktoren). Der Studiengang Master of Business Administration kombiniert die Betriebswirtschaft mit den sog. Schlüsselqualifikationen, um eine optimale Vorbereitung für technisch orientierte Führungskräfte zu entwickeln. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, durch simultane Anwendung betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher, mathematischer, datentechnischer, rechtlicher und sozialer Kompetenzen auch komplexe Aufgaben effizient zu lösen. Die AbsolventInnen sind in der Lage, Betriebs-, Verwaltungs- und Produktionsabläufe fachkundig und qualifiziert zu koordinieren und zu optimieren.