Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » Controlling zur Prozessoptimierung

Controlling zur Prozessoptimierung

Der Verbundstudiengang B.A. Betriebswirtschaft an der Hochschule Bochum ist noch sehr jung. Er wurde zum Sommersemester 2013 erstmals angeboten und erfreut sich seitdem wachsender Beliebtheit. Die maximale Studierendenzahl je Semester wird regelmäßig erreicht.  Auf einer gemeinsamen Absolventenfeier des gesamten Fachbereichs Wirtschaft am 14. Oktober 2017 erhielten nun die ersten 18 Absolventinnen und Absolventen in Bochum ihre Abschlussurkunden, wurden ausgezeichnet und in Begleitung von Familien und Freunden feierlich verabschiedet.

Als Bester seines Jahrgangs wurde Daniel Weking geehrt, der mit einer Abschlussnote von 1,3 sein Verbundstudium beendet hat. Nach einer kaufmännischen Ausbildung in einem Industriebetrieb hat er anschließend in einem Verkehrsunternehmen seine ersten Berufserfahrungen gesammelt. Dort hat er dreieinhalb Jahre im Bereich IT/EDV und Betriebsplanung gearbeitet, bevor er sich für das Verbundstudium B.A. Betriebswirtschaft an der Hochschule Bochum entschied.  „Mir war meine persönliche Weiterentwicklung wichtig“, beschreibt Daniel Weking seine Hauptmotivation für die Aufnahme des berufsbegleitenden Studiums, „mir hat die Sachbearbeitung schon Spaß gemacht, aber irgendwie sollte danach noch etwas anderes kommen.“ Und das kam dann auch mit dem Ende des Studiums.


Der Präsident der HS Bochum Prof. Dr. Bock gratuliert dem ausgezeichneten Absolventen Daniel Weking

Charakteristisch für den Verbundstudiengang B.A. Betriebswirtschaft ist eine fachlich breite und qualifizierte betriebswirtschaftliche Ausbildung, die durch juristische, volkswirtschaftliche und mathematisch-informatische Grundlagen ergänzt wird. Durch eine individuelle Schwerpunktsetzung besteht die Möglichkeit, sich gezielt auf bestimmte Tätigkeitsbereiche in Unternehmen vorzubereiten.

Daniel Weking konzentrierte sich mit der Wahl seines Schwerpunktmoduls auf die Bereiche Rechnungswesen und Controlling. Als Aufgabe bei seinem Arbeitgeber untersuchte er im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit die Möglichkeiten der Prozessoptimierung zur „Neugestaltung von Prozessen unter Berücksichtigung liquiditätswirksamer Effekte am Beispiel eines Verkehrsunternehmens“. Hauptziel waren grundsätzliche Einsparmöglichkeiten und die Reduktion der Kapitalbindung. Er fand heraus, welche Prozesse es gibt, an welchen Stellen Kapital gebunden wird und wie schließlich optimiert werden kann.  Mit seinem ausgezeichneten Abschluss bekam er nun die Möglichkeit, nach dem Studium in das Controlling eines mittelständischen IT-Unternehmens einzutreten und dort die Erfahrungen seiner bisherigen Tätigkeit perfekt mit den Studieninhalten zu verbinden.

 „Ich freue mich wirklich sehr, dass sich meine Vorstellung von einer anspruchsvollen Tätigkeit mit dem Verbundstudium realisieren ließ“, erklärt Daniel Weking, „ohne das neue Know-how hätte ich die Herausforderung nicht annehmen und mich nicht weiterentwickeln können.“  An einen weiterführenden Master-Verbundstudiengang denkt er indes aktuell nicht. „Das ist momentan kein Thema für mich. Ich möchte jetzt erst einmal meinen neuen Job richtig gut machen und mich in meiner Funktion einarbeiten. Einen Master kann ich später ja jederzeit noch anhängen, das ist ja das Gute am Verbundstudium und dem Angebot der staatlichen Fachhochschulen. Man kann wirklich viel zu Hause machen und so in relativ kurzer Zeit viel durchnehmen.“

Nach der feierlichen Ehrung feierten die Absolventinnen und Absolventen mit ihren Familien und Freunden mit einem reichhaltigen Buffet und einem faszinierenden Show-Act das erfolgreich absolvierte Studium. Bei anschließender Musik mit Tanzmöglichkeit wurde es ein langer und fröhlicher Abend!

Wer sich näher über den Verbundstudiengang B.A. Betriebswirtschaft, die Inhalte und Schwerpunktmodule sowie die Zugangsvoraussetzung und Studienorte informieren möchte, findet hier alle wichtigen Angaben.