Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » In Lerngruppen zum Studien­erfolg

In Lerngruppen zum Studienerfolg

Gerade Studierende, die berufs- oder ausbildungsbegleitend studieren, empfinden das gemeinsame Lernen mit anderen Kommiliton*innen oftmals als unnötige Belastung, vor allem dann wenn es um zusätzliche Zeitkontingente geht. Dabei bieten Lerngruppen entscheidende Vorteile. Das weiß kaum einer besser als Michael Korbach, der die Lerngruppen seit dem Wintersemester 2017/2018 an der Fachhochschule Südwestfalen betreut. Er ist selbst ehemaliger Bachelor- und Master-Verbundstudent und nun bereits ein Jahr als Tutor aktiv. „In den Lerngruppen reflektieren wir gemeinsam den Lernstoff“, erklärt Michael Korbach, „dadurch lässt sich der eigene Wissenstand überprüfen und das Lernziel besser erreichen. Ebenso werden Fragen offengelegt und Themen transparent, die den Teilnehmer*innen vorher noch nicht bewusst waren. Durch den Austausch und die entstehenden Synergien kommt die Lerngruppe dann gemeinsam zum Erfolg.“



Foto: Michael Korbach

Michael Korbach hat ein paar Jahre nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten mit dem B.A. Betriebswirtschaft, Studienrichtung Wirtschaftsrecht, an der Fachhochschule Südwestfalen, Campus Hagen, begonnen. Seine Motivation bekam er damals noch von seinem Vorgesetzten. „Heute bin ich ganz froh, dass mein damaliger Chef mich auf Grund meiner guten Noten angesprochen hat, doch noch eine berufsbegleitende Weiterbildung in Form eines Studiums zu beginnen“, erzählt Korbach schmunzelnd, „ich wollte eigentlich nach der Ausbildung gar nichts weiter machen, außer zu arbeiten. Mich haben juristische und wirtschaftliche Themen interessiert, insofern war der Verbundstudiengang mit beiden Anteilen genau das Richtig für mich. Heute bin ich froh, dass ich den Schritt gegangen bin und dann auch konsequent bis zum Master weiter gemacht habe.“

Seit einem Jahr hat er nun auch seinen Master-Abschluss in der Tasche, den er im Verbundstudiengang LL.M. Wirtschaftsrecht erfolgreich geschafft hat. Da er in der Berufsbildung der ortsansässigen Industrie- und Handelskammer im Bereich der Berufsbildung tätig ist, kann er sein Know-how nun in den Bereichen Arbeits- und Zivilrecht anwenden.

„Ziemlich bald, nachdem ich mein Master-Studium beendet habe“, erinnert sich Michael Korbach, „habe ich Herrn Professor Dr. Heße aus meinem Verbundstudiengang angesprochen und Interesse für eine Tutoren- oder Dozententätigkeit bekundet. Dann ging alles sehr schnell und ich bekam das Angebot, die Lerngruppen zu betreuen. Begeistert habe ich ja gesagt. Hier begleite ich nun seit einem Jahr Studierende aus dem 1. bis 4. Semester einmal monatlich in der Woche abends von 17.00 bis 21.00 Uhr. “ Die Studierenden kommen zum einen aus Korbachs eigenem Bachelor-Verbundstudiengang B.A. Betriebswirtschaft, Studienrichtung Wirtschaftsrecht, und zum anderen aus dem LL.B. Wirtschaftsrecht. Seine Aufgabe ist es, im Arbeits-, Gesellschafts-, Handels- und Zivilrecht zu unterstützen. In der zur Verfügung stehenden Zeit geht er Fälle mit den Anwesenden durch und löst mit viel Spaß knifflige Fragestellungen sowie komplexe Zusammenhänge. Durch seine eigenen Verbundstudium-Erfahrungen kann er den Studierenden Fragen sowohl fachübergreifend als auch zu allgemeinen Themen das Studium betreffend beantworten.

Über seine Tätigkeit an der Fachhochschule ergänzt Michael Korbach noch: „Mir selbst hat das Verbundstudium viel gebracht, deshalb möchte ich es auch gern vorantreiben und andere darin unterstützen, ihr Studium gut zu meistern. Denn das ist berufsbegleitend natürlich eine Herausforderung. Wenn ich eine Empfehlung aussprechen sollte, dann würde ich jeder interessierten Person raten, so früh wie möglich nach der Ausbildung berufsbegleitend mit der Weiterbildung zu starten, denn dann ist es um vieles leichter.“