Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » Ausgezeichnet – vom Feinwerkmechaniker zum Projektleiter

Ausgezeichnet – vom Feinwerkmechaniker zum Projektleiter

Thomas Thiemann, Absolvent des Studiengangs B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Münster, Campus Steinfurt, entschied sich nach seiner Ausbildung zum Feinwerkmechaniker für ein berufsbegleitendes Verbundstudium - und das gleich zweimal!

Nach der Schule absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker. Inzwischen ist er im Projektmanagement tätig – ein Karriereschritt, den er seinem Studium verdankt. "Eigentlich wollte ich mich für einen Vollzeitstudiengang Maschinenbau einschreiben", erzählt Thiemann. "Doch dann habe ich erfahren, dass es das berufsbegleitende Verbundstudium zum Bachelor of Science Wirtschaftsingenieurwesen gibt. Das passte noch besser für mich."

Thiemann hatte gerade sein Fachabitur frisch in der Tasche und arbeitete in Teilzeit bei der Firma Laubinger + Rickmann GmbH & Co. KG. Das Unternehmen aus Nordwalde bei Münster ist im Sondermaschinenbau tätig. Schnell war die Entscheidung gefallen, in den nächsten Jahren dort wieder voll einzusteigen und dazu berufsbegleitend zu studieren. Noch während seines Studiums wechselt Thiemann ins Projektmanagement und absolviert die Prüfung zum Industriemeister Metall.

Inzwischen ist er als Projektleiter und im technischen Vertrieb tätig. "Die technische Konzeption ist der spannendste Teil meiner Arbeit", schwärmt er. "Kunden treten mit einer speziellen Aufgabenstellung an die Firma heran. Diese Aufgabe zu lösen ist der Kern meiner Arbeit." Thiemann setzt sich mit den Kollegen der technischen Fachabteilungen an einen Tisch. Gemeinsam planen sie das technische Grobkonzept. Nach weiteren Absprachen mit dem Kunden kommen immer mehr Feinheiten hinzu. Thiemann koordiniert die technische Arbeit im Betrieb und die Kommunikation mit dem Kunden. "Dabei ist es wichtig, die technischen und wirtschaftlichen Aspekte gleichermaßen im Blick zu haben", betont er.

Am 12. Juni 2015 wurde seine Bachelorarbeit über die „Analyse sowie Planung der Schritte der Implementierung eines CAM-Systems in einem mittelständischen Sondermaschinenbaubetrieb“ als beste Abschlussarbeit des Jahrgangs am Institut für Technische Betriebswirtschaft im Rahmen der jährlich an der Fachhochschule Münster stattfindenden Feierstunde mit dem Hochschulpreis ausgezeichnet. Ein großartiger Erfolg!

Und die Erfolgsgeschichte von Thomas Thiemann geht noch weiter: Sein Wissen und seine Fähigkeiten als Wirtschaftsingenieur baut er schon weiter aus: Inzwischen ist er im berufsbegleitenden Studiengang zum MBA&Eng. eingeschrieben.

Weitere Informationen über den Verbundstudiengang B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen, die Inhalte, Perspektiven und möglichen Studienorte finden Sie hier.