Verbundstudium für

Verbundstudien-Angebot

 

Studienberatung

Informationen

Verbundstudium online

 

Home » Presse » Dokumentation der 2. Jahrestagung Verbundstudium 2018 » Kurzbericht

Rückblick auf die 2. Jahrestagung Verbundstudium
am 15. März 2018 in Hagen

Die Jahrestagung bot den Lehrenden und Studiengangverantwortlichen der am Verbundstudium beteiligten Hochschulen ein Forum des Austausches und der Vernetzung. Aktuelle und zukünftige Themen im Verbundstudium wurden in Keynotes und Workshops aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven diskutiert und mit den Erfahrungen der Praxis verknüpft.

Zu Beginn der Tagung begrüßte Herr Professor Dr.-Ing. Claus Schuster den Parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Klaus Kaiser, der in seinem Grußwort hervorhob, dass die enge Kooperation der Fachhochschulen und die Unterstützung bei der Entwicklung und Durchführung von Verbundstudiengängen durch das Institut für Verbundstudien ein Garant für den Erfolg dieses Studiums sind. Mit dem passgenauen Zuschnitt und der praxisnahen und anwendungsorientierten Umsetzung der Verbundstudienangebote wird der Wissenstransfer in die regionale Wirtschaft gesichert und dem Fachkräftemangel wirksam begegnet.

Weitere wichtige Aspekte der Hochschulbildung wurden von den beiden Keynote-Sprechern aufgegriffen.

Zum Arbeiten und Lernen in der Zukunft und den sich daraus ergebenden Anforderungen an die Hochschulen gab Professor Dr. Dr. Ayad Al-Ani, Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, vielfältige Impulse für die Herausforderung der Bildungsinstitution Hochschule, das Traditionelle Lernen zu bewahren und berechenbar zu agieren, zugleich aber das Neue zu wagen.

Professor Dr. habil. Ulf-Daniel Ehlers, Duale Hochschule Baden-Württemberg und Vizepräsident der European Association for Institutes of Higher Education stellte bei der aktiven Gestaltung des Kulturwandels die Rolle der Lehrenden als Experten für Bildungsprozesse in den Fokus. Der Pflege des Austausches von Bildungsinhalten mit anderen Hochschulen und die Forcierung des Rollenwechsels vom Lehrenden zum Begleiter des Lebenslangen Lernens auf individualisierten Lernpfaden kommen bei dieser Gestaltung eine wichtige Bedeutung zu.

Moderiert wurde die Jahrestagung von Dr. Barbara Getto, Learning Lab, Universität Duisburg-Essen. Gemeinsam mit den Workshopleiterinnen und -leitern fasste Frau Dr. Getto am Ende der Tagung die Ergebnisse der Workshops in einer Podiumsdiskussion zusammen.