Digitale Technologien (B.Eng.)

Der praxisintegrierte Bachelor-Verbundstudiengang Digitale Technologien (B.Eng.) wird von der Fachhochschule Bielefeld am Standort Gütersloh angeboten und setzt eine Kooperation mit einem der teilnehmenden Unternehmen voraus.

Im praxisintegrierten Studium sind die Studierenden über die gesamte Studiendauer in einem Unternehmen beschäftigt. Dadurch wachsen sie von Beginn an in das Unternehmen hinein und können die akademische Ausbildung mit der beruflichen Praxis kombinieren. Ziel ist, das in der Theorie erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden und umgekehrt. Die Arbeitsweise in Unternehmen und damit auch spezielle Praxisanforderungen sind ihnen vertraut.

Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen zum Studiengang im Überblick.

Zielgruppen und Berufsfelder

Data Scientists verfügen über vertiefte Kenntnisse zur Analyse großer Datenbestände und sind dank dieser Querschnittsqualifikationen in vielen Bereichen der Wirtschaft ebenso stark nachgefragt wie in der Forschung und Verwaltung. Berufsfelder sind z.B. Online-Handel, Suchmaschinen, produzierendes Gewerbe, Automobil- oder Pharma-Industrie, Finanzbranche oder auch Meteorologie und Klimaforschung. Neben der Analyse der Daten treiben Data Scientists auch die Weiterentwicklung des Fachs selbst voran. Sie forschen, entwerfen neue Algorithmen und erstellen Software die Dritte nutzen, um Anwendungen zu realisieren.

Data Engineering umfasst im Wesentlichen das Halten, Verwalten und Zusammenführen von Daten. Data Engineers durch¬dringen die fachlichen Anforderungen an ein Projekt und verantworten die Planung und Entwicklung einer robusten und flexiblen Big-Data-Infrastruktur, schließen interne und externe Datenquellen über Batch-, Echtzeit- und Streaming-Schnittstellen an und sichern den reibungslosen Betrieb und die Aktualität der Daten.


Qualifikationsziele

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs

  • zeichnen sich durch ein grundlegendes und umfassendes Fachwissen in modernen Informations- und Kommunikationstechnologien aus (speziell in Hinblick auf die digitale Transformation von Industrie und Gesellschaft),
  • können komplexe Workflows zur Zusammenführung und Analyse von großen Datenmengen aus heterogenen Quellen entwerfen und implementieren,
  • beherrschen die wesentlichen Verfahren des Data Minings und maschinellen Lernens in Theorie und Praxis,
  • verfügen über grundlegendes Wissen, was Datenschutz, IT-Sicherheit, den Aufbau sicherer Netzwerke und die Qualitätssicherung im Bereich maschineller Lernverfahren betrifft und
  • arbeiten mit eigenem Verantwortungsbereich innerhalb größerer Teams, die sich interdisziplinär aus Informatikerinnen und Informatikern, Ingenieurinnen und Ingenieuren, Betriebswirtschaftlerinnen und -wirtschaftlern und anderen Berufsgruppen zusammensetzen.

Studieninhalte

1. Semester

  • Grundlagen der Informatik
  • Grundlagen von
  • Data Science und Datenschutz
  • Mathematik I
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Technisches Englisch

2. Semester

  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Objektorientierte Programmierung
  • Datenbanken
  • Mathematik II
  • Operations Research

3. Semester

  • Big Data
  • Cluster Computing
  • HMI und Bedienoberflächen
  • Statistik
  • Geschäftsprozessmodellierung und IT-Systeme
  • Praxismodul I

4. Semester

  • Maschinelles Lernen
  • Data Mining
  • Sprach- und Bilderkennung
  • Web-Technologien
  • Physikgrundlagen/Elektrotechnik

5. Semester

  • Vernetzung und IoT-Lösungen
  • Business Intelligence
  • Wahlmodul*
  • Praxismodul II

6. Semester

  • Assistenzsysteme
  • Safety und Security
  • Wahlmodul*
  • Praxismodul III

7. Semester

  • Qualitätssicherung für KI-Systeme
  • Innovations- und Projektmanagement
  • Bachelorarbeit
  • Kolloquium

*Wahlmodule

  • Regelungstechnik
  • Industrielle Steuerungstechnik
  • Sensorik und Aktorik
  • Diagnose und Predictive
  • Maintenance
  • Marketing und technischer Vertrieb
  • Digitale Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten
  • Change Management
  • Social Media und Natural Language Processing

Studienaufbau

Studienbeginn: zum Wintersemester

Studiendauer: Regelstudienzeit: einschließlich Bachelorarbeit – 7 Semester (3 ½ Jahre)

Abschluss: „Bachelor of Engineering (B. Eng.)“


Im praxisintegrierten Bachelorstudiengang Digitale Technologien wechseln sich Praxisphasen im Unternehmen (elf Wochen) mit Theoriephasen an der Hochschule (zwölf Wochen) ab.

Zulassungsvoraussetzungen 

Zulassungsvoraussetzung für das praxisintegrierte Verbundstudium Digitale Technologien (B.Eng.) ist in der Regel die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung sowie der Nachweis einer studienbegleitenden Praxistätigkeit. Für das praxisintegrierte Studium ist ein Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bzw. ein Arbeitsverhältnis notwendig! Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Unternehmen ist nachzuweisen. Im Unternehmensportal auf der Internetseite der FH Bielefeld gibt einen Überblick über die kooperierenden Unternehmen.


Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren läuft über das Online-Portal der FH Bielefeld.


Beiträge und Gebühren

Für die praxisintegrierten Verbundstudiengänge an der FH Bielefeld gelten gesonderte Gebühren zuzüglich einer Materialbezugsgebühr in Höhe von 121,00€. Den aktuellen Stand erfahren Sie auf den Seiten der FH Bielefeld.