MBA Global Manage­ment/HR (Verbund­studium) (MBA)

Der weiterbildende Masterverbundstudiengang Global Management/HR an der Hochschule Ruhr West am Standort Mülheim bietet eine flexible Möglichkeit der qualifizierten Weiterbildung neben dem Beruf. Eine Besonderheit dieses MBA-Studiengangs bildet der Personalschwerpunkt und die Einbindung der Berufserfahrung in die Wissensvermittlung. Das ermöglicht Absolvent*innen, fundierte Personalentscheidungen zu treffen und macht sie somit für viele Unternehmen besonders wertvoll.

Nur zum Wintersemester 2022/23

Der Studiengang, der regulär jeweils zum Sommersemester Neueinschreibungen vornimmt, bietet Ihnen einmalig zusätzlich die Möglichkeit zum Studienbeginn zum kommenden Wintersemester!

Im Folgenden finden Sie alle wichtigen Informationen zum Studiengang im Überblick. Nutzen Sie die Möglichkeit der intensiven Beratung zum Konzept des Verbundstudiums. Insbesondere empfehlen wir die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen zur Unterstützung Ihrer bewussten Entscheidung für das Verbundstudium.

Zielgruppen

MBA-Absolvent*innen sind Generalist*innen, die sich für allgemeine Tätigkeiten im Management in Unternehmen jeglicher Art qualifizieren. Dieser MBA-Studiengang richtet sich an Führungs- und Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Bereichen (Techniker*innen, Jurist*innen, Informatiker*innen, Natur- oder Geisteswissenschaftler*innen). Darüber hinaus ist der Studiengang auch für Wirtschaftsabsolvent*innen reizvoll, die ihre Ausbildung vertiefen oder auf den aktuellen Stand der Wissenschaft bringen wollen.


Qualifikationsziele

Durch eine moderne praxisorientierte Wissensvermittlung mit digitalen Elementen, z. B. Künstliche Intelligenz, bereitet der MBA Studiengang Global Management (Human Ressource) auf aktuelle und zugleich anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben in international und national relevanten Managementbereichen vor.

Absolvent*innen des MBA Studiengangs Global Management/ HR sind berufserfahrene Akademiker*innen, die die aktuellen Anforderungen der personellen Neuausrichtung, der Digitalisierung, des Wertewandels, der demografischen Entwicklung und Globalisierung im Personalbereich nationaler und internationaler Unternehmen mit innovativen Ansätzen managen, neu strukturieren und weiter ausbauen.

Unternehmen benötigen verstärkt ein Human-Ressource-Management für die langfristige strategische Personalplanung und -koordination. Personalmanagement gehört zu den unternehmensübergreifenden Aufgaben jeder Führungskraft. Nahezu alle großen und mittelständischen Unternehmen brauchen Führungskräfte, etwa in folgenden Positionen:

  • Geschäftsführer*in
  • Abteilungsleitung (etwa Leitung Personalabteilung)
  • Kaufmännische* Direktor*in
  • Business Strategy Analyst
  • Teamleiter*in
  • Produktmanager*in
  • Key Account Manager*in
  • Projektmanager*in
  • Prokurist*in
  • International-Operations-Manager*in

Berufsfelder

Mit dem MBA Abschluss in Global Management an der Hochschule Ruhr West, gehören Sie zu den derzeit gefragtesten Fachkräften und es stehen Ihnen zahlreiche Tätigkeitsfelder in allen Branchen zur Verfügung. Branchen sind beispielhaft:

  • Verwaltung
  • Verkehr und Logistik
  • Technologie und IT
  • Produktion
  • Gesundheit
  • Dienstleistung
  • Unternehmensberatung

Studieninhalte

Das Personalmanagement ist eine gesamtbetriebliche Aufgabe. Hier setzt der Studiengang Global Management MBA an und bildet insbesondere für die Wahrnehmung und Professionalisierung von Personalverantwortlichkeit auf der mittleren Managementebene aus. Dabei werden Zukunftskompetenzen im Bereich der Digitalisierung und der künstlichen Intelligenz genauso selbstverständlich vermittelt wie grundlegende betriebswirtschaftliche Kompetenzen (unter Bezug auf die Personalthematik).

Das Studium gliedert sich dabei in drei Kompetenzbereiche:

  • Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, die sich auch in anderen Studiengängen wiederfinden würden. Diese sind im MBA Verbundstudiengang Global Management/ HR jedoch spezifisch auf die Thematik des Personalwesens angepasst
  • Fachspezifische Module sind insbesondere für diesen Studiengang konzipiert worden und entfalten somit eine Tiefenwirkung in der Wissensvermittlung
  • Ausgewählte Aspekt der Informatik mit Bezug zu HR

 


 

Module des Studiengangs

Im Studium sind 90 Credits zu erwerben. Der nachfolgende Studienverlaufsplan zeigt einen optimalen Verlauf, der sich individuell anpassen lässt: 

1. Semester

  • Künstlicher Intelligenz für HR
  • Corporate Finance
  • Global Management (English)
  • Entrepreneurship/Design Thinking

2. Semester

  • Digital Leadership (English)
  • Demographie, Arbeitsmärkte und Sozialsysteme
  • Kommunikationsmanagement und organisationspsychologische Grundlagen
  • Personalmanagement (advanced)

3. Semester

  • Arbeitsrecht
  • Internationale digitale Geschäftsmodelle
  • Leadership and Changemanagement
  • Intercultural Management (English)

4. Semester

Im vierten Semester wird die Masterarbeit (15 Credits) erstellt und ein Kolloquium absolviert (3 Credits).

Studienaufbau

Studienbeginn: zum Sommersemester (März). Der Studiengang startet ausnahmsweise zusätzlich zum Wintersemester 2022/23!

Studiendauer: Regelstudienzeit einschließlich Masterarbeit und Kolloquium
 2 Jahre bzw. 4 Semester

ECTS-Punkte und Workload: 4 Semester: 90 ECTS-Punkte (Workload von 2000 Arbeitsstunden)

Abschluss: Master of Business Administration (MBA)

Der Abschluss befähigt für die Laufbahnen des höheren Dienstes und berechtigt zur Promotion.


Module

Das Studienjahr teilt sich in zwei Semester. Pro Semester sind in der Regel vier Module zu absolvieren. Die Aufteilung der Module auf die Semester stellt eine sinnvolle Abfolge der fachlich zu vermittelnden Kompetenzen dar, kann jedoch individuell angepasst werden. Neben einer Veränderten Reihenfolge ist auch eine Verlängerung der Studienzeit möglich.

Selbststudium/Lerneinheiten

Zu Beginn des Semesters erhalten die Studierenden über die Lernplattform moodle das Lernmaterial für das gesamte Semester. Diese sogenannten Lerneinheiten werden von den Studierenden im Selbststudium bearbeitet. Der durchschnittliche Zeitaufwand beträgt ca.18 Stunden pro Woche. Je nach individuellen Lern- und beruflichen Vorerfahrungen, können einzelne Module evtl. weniger zeitintensiv absolviert werden.

Präsenzveranstaltungen

Diese finden in der Regel samstags von Anfang März bis Mitte Juli und Ende September bis Anfang Februar entweder an der Hochschule oder online statt (in der Regel von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr). Der Studiengang ermöglicht Hybrid-Veranstaltungen, d.h. Sie müssen nicht bei jeder Veranstaltung vor Ort sein, sondern können sich ggf. bei einem hybriden Lehrkonzept online dazu schalten. Eine Anwesenheitspflicht gibt es nur bei Präsenzprüfungen. Präsenzveranstaltungen sind jedoch ein integraler Studienbestandteil, dessen Vorteile Sie nutzen sollten. Präsenzveranstaltungen sind oftmals effektiver als das alleinige Lernen zu Hause, weil durch die direkte Anwendung von Gelerntem und den unmittelbaren sozialen Kontakt die Wissensaufnahme und der Kompetenzerwerb gefördert werden.

Zusätzlich zu den Samstagsterminen finden unter der Woche abends Online-Termine statt, die zu Beginn eines jeden Semesters zwischen Dozierenden und Studierenden abgestimmt werden, um möglichst vielen Studierenden die Teilnahme zu ermöglichen. Ein Verbundstudium, insbesondere ein MBA Verbundstudium, kann aber auch sehr fordernd sein. Daher wird das Material für das Selbststudium vollständig zur Verfügung gestellt.

Prüfungen

Die Prüfungsleistungen können sowohl Hausarbeiten, mündliche Prüfungen, Gruppenprojekte und Lerntagebüchern als auch klassische Klausuren umfassen. So wird der Prüfungsaufwand über das Semester gestreckt und ist daher leichter zu bewältigen. Bei sämtlichen Prüfungen besteht Anwesenheitspflicht. Der Studienabschluss beinhaltet neben der schriftlichen Masterarbeit ein Kolloquium zur Masterarbeit, bei dem die Studierenden die wesentlichen Elemente ihrer Arbeit vertreten müssen. Näheres regelt die Prüfungsordnung (s. Dokumente und Links).

Zulassungsvoraussetzungen 

Das Studium kann begonnen werden, wenn zum einen zwei Jahre Berufserfahrung (oder ein Jahr Personalverantwortung) vorliegen und zum anderen ein erster akademischer Abschluss eines mindestens sieben-semestrigen Studiengangs (Diplom, B. Sc., B. A. oder äquivalent) mit 210 ECTS-Punkten, unabhängig welcher Fachrichtung, nachgewiesen wird. Fachfremde Absolvent*innen müssen jedoch mindestens 60 Credits in BWL und 12 Credits fachspezifisch im Bereich "Personal & Organisation" erlangt haben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Studienberatung der Hochschule Ruhr West.


Bewerbung

Bewerben müssen Sie sich über das Online-Portal der Hochschule Ruhr West. Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester beginnt am 1.12. und endet in der Regel am 1.2. jeden Jahres.


Beiträge und Gebühren

Derzeit fallen pro Semester Weiterbildungsbeiträge i.H.v. 1.850 € an. Darin enthalten sind sämtlich zur Verfügung gestellten Studienmaterialien. Zusätzlich ist der reguläre Semesterbeitrag zu entrichten. Dieser beinhaltet ein Semesterticket. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Hochschule Ruhr West (Stand: Oktober 2022).