Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng.)

Der weiterbildendende Master - Verbundstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen erweitert und vertieft ihre technischen Kenntnisse sowie ihre betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Managementkompetenzen. Sie können sich durch eine Schwerpunktesetzung in den Bereichen Produktionsmanagement, Vertriebsmanagement oder Automatisierungstechnik spezialisieren.

Im Folgenden finden Sie alle wichtigen Informationen zum Studiengang im Überblick. Nutzen Sie die Möglichkeit der intensiven Beratung zum Konzept des Verbundstudiums.

Zielgruppen des Studiengangs

Der weiterbildende Verbundstudiengang M.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen richtet sich an Wirtschaftsingenieure und -ingenieurinnen oder Absolventen und Absolventinnen eines vergleichbaren Bachelorstudiums (210 credit points) mit einer einschlägigen berufspraktischen Erfahrung von 12 Monaten nach Abschluss des Studiums.

Qualifikationsziele

Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen können Sie sowohl Ihre technischen Fachkenntnisse weiterentwickeln, als auch die betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Managementkompetenzen vertiefen. Ihren Studienverlaufsplan
können Sie bereits im zweiten Semester mit der Wahl eines Studienschwerpunkts – Automatisierungstechnik, Produktionsmanagement oder Vertriebsmanagement – an Ihre persönlichen Interessen anpassen.

Der interdisziplinäre Ansatz des Studiums verlangt von den Studierenden, die Wechselwirkungen zwischen den betrieblichen Funktionen und dem Unternehmensumfeld zu erkennen, zu bewerten und betriebswirtschaftlich begründete Führungsentscheidungen
treffen zu können.


Berufsfelder

Das Tätigkeitsspektrum reicht von Leitungsaufgaben in unterschiedlichen Funktionsbereichen bis hin zur Geschäftsführung in kleinen und mittleren Unternehmen. Die Haupteinsatzgebiete liegen im Vertrieb, Marketing, Einkauf, Controlling, Projektmanagement und Qualitätswesen. Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure werden überall dort benötigt, wo es um disziplinübergreifende Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft geht. Ihre fachlichen Kompetenzen steigern sich, da Sie praxisorientiert studiert haben und durch die Doppelbelastung von Beruf und Studium Engagement, Durchsetzungsfähigkeit und Belastbarkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.

Einsatzgebiete

Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure werden überall dort benötigt, wo es um disziplinübergreifende Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft geht:

  • Vertrieb, Marketing
  • Einkauf, Controlling Projektmanagement, Qualitätswesen
  • Produktionsmanagement
  • Entwicklungs- und Prozessmanagement

Studieninhalte

Empfohlener Studienverlaufsplan bei Studienstart im Wintersemester:

1. Semester

  • Controllinggestützes Management
  • Technologiemanagement
  • Product Lifecycle Management & Systems Engineering
  • Prozess- und Produktionstechnik

2. Semester

  • Unternehmensbewertung
  • Leadership und Intercultural Management
  • Wahlmodul 1
  • Wahlmodul 2

3. Semester

  • Datenmanagement / Big Data Analytics
  • Wirtschafts- und gewerbliche Schutzrechte
  • Wahlmodul 3

4. Semester

  • Master-Thesis
  • Kolloquium

Wahlpflichtblock A: Automatisierungstechnik

  • Antriebssysteme und Antriebsregelungen
  • Industrielle Bustechnik und Kommunikation
  • Verteilte Automatisierungstechnik

Wahlpflichtblock B: Produktionsmanagement

  • Simulation von Produktions- und Logistiksystemen
  • Ergonomie- und Arbeitssicherheit
  • Supply Chain Management

Wahlpflichtblock C: Vertriebsmanagement

  • Management von industriellen Leistungsbündeln
  • Angewandte Marktforschung
  • Verkaufs- und Verhandlungsführung

Näheres zu den einzelnen Modulen können Sie dem Modulhandbuch unter "Dokumente und Links" entnehmen.

Studienaufbau

Studienbeginn: zum Winter- und Sommersemester

Studiendauer: Regelstudienzeit: einschließlich Masterarbeit – 4 Semester (2 Jahre)

ECTS-Punkte und Workload: Die Studiendauer entspricht einem Workload von 2250 Arbeitsstunden, wofür insgesamt 90 ECTS-Punkte vergeben werden.

Abschluss: „Master of Engineering (M.Eng.)“ Der Abschluss mit 300 credit points erfüllt die formalen Promotionsvoraussetzungen an allen Hochschulen.


Module

Das Studienjahr teilt sich in zwei Semester. Pro Semester sind in der Regel vier Module zu absolvieren. In höheren Semestern kommen sogenannte Wahlpflichtfächer hinzu. Die Aufteilung der Module auf die Semester stellt eine sinnvolle Abfolge der fachlich zu vermittelnden Kompetenzen dar.

Selbststudium/Lerneinheiten

Zu Beginn des Semesters erhalten die Studierenden das Lernmaterial für das gesamte Semester. Diese sogenannten Lerneinheiten werden von den Studierenden im Selbststudium bearbeitet. Der durchschnittliche Zeitaufwand beträgt ca.15 Stunden pro Woche.

Präsenzveranstaltungen

Diese finden in der Regel jeden zweiten Samstag von Ende September bis Anfang Februar bzw. von Anfang März bis Mitte Juli an der Hochschule statt (durchschnittlicher Zeitaufwand pro Woche: ca. 5 Stunden). Die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen ist Pflicht oder wird zumindest dringend empfohlen.

Praktika 

Im Rahmen der Laborpraktika ist unter anderem eine schriftliche Ausarbeitung gefordert. Darüber hinaus sind Kurzreferate über den Inhalt bzw. die Durchführung Bestandteil der Praktika.

Prüfungen

Als Prüfungsformen sind Klausuren, mündliche Prüfungen und schriftliche Ausarbeitungen vorgesehen. Der Studienabschluss beinhaltet neben der schriftlichen Abschlussarbeit ein Kolloquium zur Abschlussarbeit, bei dem der Studierende in einem Vortrag mit Diskussion die wesentlichen Elemente seiner Arbeit vertreten muss. Näheres regelt die Prüfungsordnung (s. Dokumente und Links).

Zulassungsvoraussetzungen 

Erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftsingenieurwissenschaftliches oder vergleichbares Bachelorstudium (210 credit points) und einschlägige berufspraktische Erfahrung nach Abschluss des Studiums von 12 Monaten.

Nähere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen bei Bachelorabsolventen mit 180 credit points finden Sie online.


Bewerbung

Das Studium beginnt zum Sommer- und Wintersemester. Die Bewerbung ist ab Anfang Juni und Anfang Dezember online möglich.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli (zum Wintersemester) und der 15. Januar (zum Sommersemester).


Beiträge und Gebühren

Die Teilnahmegebühr für diesen weiterbildenden Masterstudiengang beträgt derzeit 1.700 Euro pro Semester.